Archiv

Bessere Bilanz
Bessere Bilanz

Die Erträge sind die Achillesferse von "Bio". Doch die Umweltweltbilanz ist laut einer Langzeitstudie im Schnitt doppelt so gut wie bei konventioneller Landwirtschaft. Auch wirtschaftlich schneide Biolandbau ...[mehr]
Eindringlicher Appell
Eindringlicher Appell

Mehr als 220 Fachmagazine zu Medizin und Gesundheit fordern die Staats- und Regierungschefs der Welt in einem gemeinsamen Leitartikel auf, den Klimanotstand ernst zu nehmen und entsprechend zu handeln.[mehr]
Hohe Kosten
Hohe Kosten

Hurricanes, Überflutungen, Dürren: Mit der Klimaerwärmung häufen sich Wetterextreme. Die Ökonomie versucht die kurz- und langfristigen Schäden, die dabei entstehen, in Geld umzurechnen.[mehr]
Interdependenz
Interdependenz

Bittere Kälte in Texas, Waldbrände am Amazonas, Hitze in der Arktis: Auch weit über den Globus verstreute Katastrophen und Exteremereignisse haben klare Verbindungen zueinander − und können ...[mehr]
Klimaweckruf
Klimaweckruf

Hitzerekorde im Westen, extreme Niederschläge im Osten, Hurrikans im Süden: Die USA müssen derzeit die ganze Palette der Klimakrise erfahren − und sind daran nicht unschuldig.
[mehr]
Kontroverse
Kontroverse

Indien will seinen Palmölanbau vergrößern, um seine Abhängigkeit von den großen Produzenten Indonesien und Malaysia zu reduzieren. Umweltschützer und Oppositionspolitiker warnen vor Abholzung, ...[mehr]
Mehr Bindung
Mehr Bindung

Selten, aber doch bringt die Klimaforschung auch erfreuliche Ergebnisse: Zentralafrikanische Gebirgswälder können bis zu zwei Drittel mehr Kohlenstoff speichern als bisher angenommen. Umso wichtiger wäre es ...[mehr]
Schlechte Prognose
Schlechte Prognose

Laut dem UN-Nachhaltigkeitsziel soll bis 2030 der Hunger weltweit beendet werden. Das wird laut einer aktuellen Analyse nicht gelingen: Zwar werde der Anteil der Betroffenen leicht zurückgehen − dennoch werden auch ...[mehr]
Gefährdete Regionen
Gefährdete Regionen

Von intensiver Landwirtschaft über Jagd und Abholzung bis zur Klimaerwärmung reichen die Ursachen, die Landtiere bedrohen: Forscher und Forscherinnen haben nun eine Weltkarte der besonders gefährdeten ...[mehr]
Mehr Recycling
Mehr Recycling

Nur rund die Hälfte des gesammelten Plastikmülls wird wiederverwertet. Um Plastikverpackungen besser im Abfallkreislauf zu halten, brauche es ein "recyclebares" Design, sagt die deutsche Expertin ...[mehr]
Restaurierung
Restaurierung

Bis 2050 soll Österreich laut EU-Vorgaben 15 Prozent seiner zerstörten Ökosysteme wiederherstellen. Expertinnen und Experten haben nun eine Rangliste erstellt, welche Wälder, Auen, Moore etc. am sinnvollsten ...[mehr]
Sinkende Geburtenrate
Sinkende Geburtenrate

In einigen Ländern, darunter auch Österreich, sind einer Analyse zufolge im Vorjahr die Geburtenraten merklich gesunken. Ob das mit der Coronavirus-Pandemie zusammenhängt, ist noch unklar − die Daten ...[mehr]
Eine Weltreise
Eine Weltreise

Chili, Pfefferoni, Jalapeno − Paprikagewächse sind in vielen Ländern unverzichtbarer Bestandteil der lokalen Küche: Wie es zu dieser weltweiten Verbreitung kam, hat jetzt ein Forscherteam nachgezeichnet.[mehr]
Ernste Folgen
Ernste Folgen

In den gefrorenen Permafrostböden Russlands schlummern große Mengen Methan − ein äußerst klimaschädliches Gas. Angesichts der verheerenden Waldbrände in Russland rechnen Experten ...[mehr]
Forschen in Grönland
Forschen in Grönland

Die Universität Graz wollte schon im Sommer 2020 eine bestehende dänische Forschungsstation im Südosten Grönlands ausbauen − wegen des Coronavirus mussten die Pläne gestoppt werden. Jetzt gibt es ..[mehr]
Neue Bruchzone
Neue Bruchzone

Geologinnen und Geologen der Universität Innsbruck haben im Rahmen von Profilmessungen im Achensee eine sogenannte Erdbeben-Bruchzone entdeckt. Die tektonisch akive Bruchzone soll vergangene Starkbeben ausgelöst haben.[mehr]
Spaniens Hitzerekord
Spaniens Hitzerekord

Nach Italien meldet nun auch Spanien einen historischen Hitzerekord: In der Kleinstadt Montoro in der andalusischen Provinz Cordoba wurde am Samstag (Anm.: 14. August 2021) ein Wert von 47,4 Grad verzeichnet.[mehr]
Neuer Test
Neuer Test

Vor den beiden wichtigsten Containerhäfen Chinas stauen sich immer mehr Schiffe. Grund ist ein Coronavirus-Fall, weswegen ein Terminal geschlossen worden war. Die Staus könnten sich in einer Art Kettenreaktion ...[mehr]
Guter Zustand
Guter Zustand

Der Zustand der Donau hat sich zuletzt deutlich verbessert. Laut dem "Joint Danube Survey 4", der weltweit umfangreichsten Untersuchung eines großen Flusses, weist die Donau einen ökologisch guten Zustand auf, doch ...[mehr]
Hochwassergarantie
Hochwassergarantie

Die Hochwasser im Juli 2021 haben gezeigt, welche verheerenden Folgen überschwemmte Flüsse nach sich ziehen können. In Österreich sei man für derartige Ereignisse relativ gut gerüstet, erklärt ...[mehr]
Mehr Waldbrände
Mehr Waldbrände

Derzeit (Anm.: 12. August 2021) frisst sich Feuer durch Wälder in Italien, Griechenland, Spanien und der Türkei, auch in Sibirien und Kalifornien haben Waldbrände bedrohliche Ausmaße erreicht. Das ist laut Modellrechnungen ...[mehr]
Neue Grenze
Neue Grenze

In Österreich kommt es wohl nicht oft vor, dass ein Bundesland größer wird. Jetzt ist das passiert: Das Burgenland ist auf Kosten der Steiermark um 6.000 Quadratmeter größer geworden. Im Bereich der steirischen ...[mehr]
Unumkehrbare Folgen
Unumkehrbare Folgen

Gerade die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Klimakrise werden gerne infrage gestellt. Am Montag (Anm.: 9. August 2021) hat der Weltklimarat (IPCC) einen umfangreichen Bericht ...[mehr]
Bis zu fünf Grad
Bis zu fünf Grad

Wie stark die Erderwärmung auch in Österreich angekommen ist, belegen Statistiken der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG): Seit Beginn der Industrialisierung ist es um rund zwei Grad wärmer geworden.[mehr]
Neuer IPCC-Bericht
Neuer IPCC-Bericht

Großbrände, Hochwasser, Hitzewellen: Die Folgen der mit der Industrialisierung begonnenen Klimaerwärmung sind allgegenwärtig. Am Montag wird ein neuer Bericht des Weltklimarats IPCC die dramatische ...[mehr]
Weniger Stabilität
Weniger Stabilität

Eine wichtige Atlantikströmung, zu der auch der Golfstrom gehört, könnte sich einer kritischen Schwelle nähern. Laut Forschern hat die Atlantische Umwälzströmung (AMOC), die für den Austausch warmer und kalter ...[mehr]
Aus der Tiefe
Aus der Tiefe

Wenn der arktische Permafrost taut, wird Methan freigesetzt − womöglich deutlich mehr als bisher angenommen. Messungen aus Nordsibirien nach der letztjährigen Hitzewelle legen nahe: Das extrem klimaschädliche ...[mehr]
Mehr Hochwasser
Mehr Hochwasser

Mit der Klimaerwärmung erhöht sich auch das Risiko von Überschwemmungen. Immer mehr Menschen können laut einer neuen Studie davon betroffen sein. Seit 2000 hat sich ihr zufolge die Anzahl von Personen ...[mehr]
Teebeutel für Forschung
Teebeutel für Forschung

Verrottete Teebeutel kommen aus dem Erdreich wieder ans Licht: In einem Berliner Kleingarten haben Forscherinnen und Forscher am Mittwoch nach gut drei Monaten vergrabene Teebeutel ausgegraben. Anhand ihres ...[mehr]
Vor- und Nachteile
Vor- und Nachteile

Das Gestein Basalt kann große Mengen CO2 dauerhaft binden. Forscher sehen darin im Kampf gegen die Erderwärmung großes Potenzial. Allerdings gibt es noch einige offene Fragen und Schwächen in der praktischen Anwendung.[mehr]
Extremeres Wetter
Extremeres Wetter

Die Klimaerwärmung macht Wetterereignisse weltweit extremer: Laut einer neuen Studie stehen rund zwei Drittel des Festlandes in Zukunft ein nasseres und unbeständigeres Klima bevor, ein Drittel der Landfläche ...[mehr]
Neuer Wasserkonflikt
Neuer Wasserkonflikt

Temperaturen um die 35 Grad und Dürre sind auf der Krim im Sommer nicht selten. Russland kommt aber nur schwer mit der Wasserversorgung der mehr als zwei Millionen Menschen auf der Halbinsel nach. Seit der Annexion erhält ...[mehr]
Klimanotfall
Klimanotfall

Vor etwa zwei Jahren haben rund 11.000 Wissenschaftler aus 153 Ländern vor einem weltweiten "Klimanotfall" gewarnt. Nun erneuern sie ihre Warnung. Veränderungen seien dringender als je zuvor, heißt es in der ...[mehr]
Schwieriger Ausstieg
Schwieriger Ausstieg

Viele Länder weltweit versuchen derzeit mehr oder weniger ernsthaft, zumindest den Einstieg in die Energiewende zu schaffen. Derzeit steigt allerdings ausgerechnet der Preis für Steinkohle, der wohl ...[mehr]
Das Innere des Mars
Das Innere des Mars

Kruste, Mantel, Kern: Wie das Innere der Erde aufgebaut ist, weiß die Wissenschaft erst seit rund 100 Jahren. Daten der NASA-Sonde "InSight" geben nun Hinweise darauf, wie ein zweiter Planet in seinem Inneren aussieht: der Mars.[mehr]
Ertragreiche Böden
Ertragreiche Böden

Nicht nur Hochwasser, sondern auch Hitze wird in der Landwirtschaft zunehmend zum Problem. Auch dieses Jahr sind wieder Ausfälle bei der Getreideernte zu erwarten. Viele Landwirtinnen und Landwirte reagieren ...[mehr]
Hochwasserschutz
Hochwasserschutz

Die jüngsten Hochwasserkatastrophen zeigen, dass manche Schutzmaßnahmen auch schaden können. Die Wassermassen begradigter Flüsse etwa spülten im Umland die Böden aus. Erosionskorridore könnten ein Teil ...[mehr]
Im Visier
Im Visier

Dem Great Barrier Reef droht die Zerstörung. Dem "Kohleland" Australien könnte das nun teuer zu stehen kommen. Denn die Unesco überlegt, das weltgrößte Korallenriff auf die Liste gefährdeter Naturerbestätten zu setzen.[mehr]
Neue Seen
Neue Seen

Die Gletscherschmelze in den Alpen hat in der Schweiz allein innerhalb von zehn Jahren 180 neue Gletscherseen entstehen lassen. Zwischen 2006 und 2016 wuchs die Wasserfläche jedes Jahr um rund 150.000 Quadratmeter.[mehr]
Nicht genügend
Nicht genügend

Mit Wasserstoff betriebene Lkws und riesige CO2-Sauger, die das Treibhausgas aus der Atmosphäre entfernen sollen, gehören zu den Innovationen, die im Zusammengang mit der Klimakrise oft beschworen werden.[mehr]
Spürbare Folgen
Spürbare Folgen

Expertinnen und Experten sehen in der jüngsten Hochwasserkatastrophe Deutschlands einen deutlichen Hinweis darauf, dass die Folgen der Erderwärmung nun vielerorts spürbarer werden.[mehr]
Zu langsam
Zu langsam

Wind- und Sonnenstrom sind wichtige Pfeiler, um die Erderwärmung auf ein Plus von 1,5 bis zwei Grad Celsius einzudämmen. Doch beide wachsen weltweit nicht so rasch, wie laut Klimamodellen nötig wäre ...[mehr]
Hitze und Dürre
Hitze und Dürre

Steigende Temperaturen und Extremwetterereignisse wie Dürreperioden machen Mensch und Natur zu schaffen − und haben nicht zuletzt Folgen für den Boden. Dahinter steht gleich eine Reihe von Ursachen. Gemeinsam ist ihnen ...[mehr]
Antarktischer Wärmerekord
Antarktischer Wärmerekord

Der Kontinent Antarktika hat im vergangenen Jahr einen Wärmerekord verzeichnet. Am 6. Februar 2020 wurden dort an der Station Esperanza auf der antarktischen Halbinsel 18,3 Grad gemessen, wie die ...[mehr]
Warnung vor Plastikflut
Warnung vor Plastikflut

Der Plastikausstoß der Menschheit ist gigantisch, die Folgen sind mittlerweile selbst in entlegensten Naturregionen sichtbar. Jetzt warnt ein Forscherteam vor den Umweltschäden, die der Welt bevorstehen ...[mehr]
Extremwetter
Extremwetter

Der Klimawandel wird nach der Überzeugung des ZAMG-Forschers mehr Gewitter bringen. "Da können wir sicher sein", betont Georg Pistotnik, Klimaforscher der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).[mehr]
Hitzewelle in Kanada
Hitzewelle in Kanada

In Kanada und den USA herrschen weiterhin Extremtemperaturen. Ein Hitzerekord von 46,6 Grad Celsius in Kanada wurde am Montag noch einmal gesprengt: Gemessen wurden 47,9 Grad in Lytton ...[mehr]
Nachhaltige Ernährungsweise
Nachhaltige Ernährungsweise

Der Umgang indigener Völker mit ihrer Nahrung sollte in den Wandel hin zu nachhaltigeren Lebensmittelsystemen einbezogen werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der ...[mehr]
Natürliches Grün
Natürliches Grün

Der Juni 2021 wird vermutlich einer der zehn wärmsten Juni-Monate der Messgeschichte werden. Gerade in den Städten wird die steigende Anzahl an Hitzetagen zum Problem. In Mikroklima-Modellen simulieren Forscherinnen ...[mehr]
Ozonschicht in Gefahr
Ozonschicht in Gefahr

Bisher ist man davon ausgegangen, dass sich die Ozonschicht über der Arktis im Zuge des weltweiten FCKW-Verbots erholen wird. Eine neue Studie zeigt nun, dass das womöglich doch nicht so bald passiert. Ursache ...[mehr]
Schrumpfende Stratosphäre
Schrumpfende Stratosphäre

Die Stratosphäre − von der Erdoberfläche aus gesehen die zweite Schicht der Atmosphäre − ist rund 400 Meter dünner als in den 1980er Jahren. Grund dafür sind vor allem die Treibhausgasemissionen, berichtet ...[mehr]
Sinkende Lebenserwartung
Sinkende Lebenserwartung

Die Lebenserwartung der US-Bevölkerung ist einer Studie zufolge im CoV-Jahr 2020 um fast zwei Jahre gesunken. Das Forscherteam fand dabei eine große Ungleichheit unter Schwarzen, Latinos und Weißen.[mehr]
Nächtliches Wachstum
Nächtliches Wachstum

Bäume wachsen hauptsächlich nachts, wenn es dunkel ist, mit einer Wachstumsspitze nach Mitternacht. Das berichten Forscherinnen und Forscher, die Millionen Daten von 170 Bäumen in der Schweiz gesammelt haben.[mehr]
Stärkster Rückzug
Stärkster Rückzug

Während der einjährigen "MOSAIC"-Expedition des deutschen Forschungsschiffs "Polarstern" hat sich das Eis in der Arktis schneller zurückgezogen als seit Beginn der Aufzeichnungen: Die Ausdehnung ...[mehr]
Unterschätzte Vertreibung
Unterschätzte Vertreibung

Schützt man die Menschen nicht besser vor den Folgen des Erderwärmung, werden sich die Lebensbedingungen von vielen so verschlechtern, dass sie aus ihren Heimatgebieten vertrieben werden. Auch deshalb sollte man ...[mehr]
Zeitweilige Austrocknung
Zeitweilige Austrocknung

Weltweit führen die meisten Flüsse nicht das ganze Jahr Wasser: Eine aktuelle Studie zeigt, dass etwas mehr als die Hälfte an mindestens einem Tag austrocknet. In besonders trockenen Gebieten, etwa in Teilen Indiens ...[mehr]
Sojaanbau verdoppelt
Sojaanbau verdoppelt

In die EU importiertes Soja wird vor allem für Tierfutter verwendet. In Südamerika sind dafür riesige Landflächen als Anbaugebiete notwendig. Laut einer neuen Studie hat sich die Sojaanbaufläche dort seit dem Jahr 2000 ...[mehr]
Drei-Kind-Familie
Drei-Kind-Familie

Peking hat seine strenge Zweikindpolitik gelockert und erlaubt Paaren nun, drei Kinder zu bekommen. Die Maßnahme werde helfen, um "aktiv auf die alternde Bevölkerung zu reagieren", gab die staatliche Nachrichtenagentur ...[mehr]
Klimafaktor Moore
Klimafaktor Moore

Moore speichern mehr Kohlendioxid als alle Wälder auf der Erde. Werden sie trockengelegt, gelangen große Mengen an CO2 in die Atmosphäre. Lange Zeit schenkte man den Mooren kaum Aufmerksamkeit ...[mehr]
Tiefsee-Bohrrekord
Tiefsee-Bohrrekord

8.023 Meter unter dem Meeresspiegel vor der japanischen Küste ist es einem Forschungsteam mit Tiroler Beteiligung gelungen, einen Bohrkern zu entnehmen. Dies sei die tiefste von einer wissenschaftlichen ...[mehr]
Neuvermessung der USA
Neuvermessung der USA

Es ist ein Riesenprojekt, das am Ende eineinhalb Jahrzehnte gedauert haben wird: Die USA werden, erstmals seit den 1980er Jahren, neu vermessen − und zwar die Höhen. Vor allem im Nordwesten der USA wird ...[mehr]
Höchste Emissionen
Höchste Emissionen

Chinas Ausstoß von Treibhausgasen übersteigt erstmals die Emissionen aller entwickelten Länder zusammen. Laut der US-Denkfabrik Rhodium Group trug das bevölkerungsreichste Land 2019 zu 27 Prozent der ...[mehr]
Genomik der Auferstehung
Genomik der Auferstehung

Die Judäische Dattelpalme galt als ausgestorben, bis vor einigen Jahren Pflanzen aus 2.000 Jahre alten Samen nachgezüchtet werden konnten. Jetzt hat ein Forscherteam das Erbgut der Palmen entziffert.[mehr]
Gletschertagebuch
Gletschertagebuch

Seit Jahren setzt die Erderwärmung den heimischen Gletschern enorm zu: Große Eisflächen gingen verloren, das Tauwetter beginnt zunehmend früher. Wie Andrea Fischer und Hans Wiesenegger im aktuellen Gletschertagebuch ...[mehr]
Halbierung
Halbierung

Werden die Klimaziele eingehalten und die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius begrenzt, könnte der Anstieg des Meeresspiegels halbiert werden. Laut einer neuen Studie wären die Verluste des grönländischen ...[mehr]
Hangrutschungen-Analyse
Hangrutschungen-Analyse

Das Land Salzburg bietet nun für Geologen, Bauherren, Raumplaner, Architekten und sonstige Sachverständige ein äußerst genaues, satellitengestütztes System zur Erkundung der Festigkeit von Grund und ...[mehr]
Illegaler Fischfang
Illegaler Fischfang

China verfolgt mit seiner Fischereiflotte, der mit Abstand größten der Welt, ambitionierte Pläne rund um den Globus − oft fernab der Grenze des Erlaubten. Die Ziele reichen vom Südchinesischen Meer über den Indischen Ozean ...[mehr]
Stärkerer Gletscherschwund
Stärkerer Gletscherschwund

In den letzten zwei Jahrzehnten haben die Gletscher weltweit im Durchschnitt 267 Gigatonnen Eis pro Jahr verloren. Das schmelzende Eis war für rund einen Fünftel des Meeresspiegelanstiegs verantwortlich ...[mehr]
Hitzetage
Hitzetage

Die Anzahl der Hitzetage mit Temperaturen über 30 Grad hat sich in Österreichs Landeshauptstädten seit 1990 teilweise verdreifacht. Modellierungen zeigen: Die Stadt Klagenfurt könnte man durch helle ...[mehr]
Klimastatusbericht 2020
Klimastatusbericht 2020

Das vorige Jahr war in Österreich zu warm, zu trocken und zu stürmisch, berichtet Herbert Formayer von der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) mit Kolleginnen und Kollegen im "Klimastatusbericht 2020". [mehr]
Lernen aus Klimageschichte
Lernen aus Klimageschichte

Die Klimaerwärmung ist kein neues Phänomen − auch frühere Gesellschaften hatten mit teils dramatischen Veränderungen zu kämpfen. Wissenschaftler haben nun untersucht, wie sich Gemeinschaften anpassen konnten ...[mehr]
Waldzerstörung
Waldzerstörung

Westliche Länder sind für die Abholzung von Tropenwäldern verantwortlich, das ist weitgehend bekannt. Der WWF ließ am Mittwoch allerdings mit einer Studie aufhorchen, wonach die Staaten der Europäischen Union ...[mehr]
An der Kippe
An der Kippe

Die Klimaerwärmung setzt dem Pine-Island-Gletscher in der Arktis erheblich zu. Forscher haben nun in Modellierungen festgestellt, dass der Gletscher drei Kippunkte aufweist. Wird der dritte Punkt erreicht, könnte die Schmelze unumkehrbar sein.[mehr]
Älteste Landkarte Europas
Älteste Landkarte Europas

Vor über 100 Jahren ist ein Stein in Frankreich ausgegraben worden. Dann geriet er in Vergessenheit, doch nun stellt sich heraus: Der rund 4.000 Jahre alte Stein zeigt vermutlich die älteste Landkarte eines Gebiets in Europa.[mehr]
Erster Sternenpark
Erster Sternenpark

Die Region Attersee-Traunsee wird zum ersten "Sternenpark" in Österreich. Die gegen die Lichtverschmutzung kämpfende "International Dark Sky Association" hat ein über hundert Quadratkilometer großes ...[mehr]
Planet auf Wanderschaft
Planet auf Wanderschaft

Der Exoplanet Osiris kreist 160 Lichtjahre von der Erde entfernt um seinen Stern − und hat laut neusten Messungen eine erstaunlich reichhaltige Atmosphäre: Ein Hinweis darauf, dass er einst ganz woanders entstanden ist.[mehr]
Drastische Abschwächung
Drastische Abschwächung

Forscherinnen und Forscher konnten anhand von Baumringen, Eisbohrkernen und Ozeansedimenten zeigen, dass das atlantische Golfstromsystem mindestens 1.000 Jahre lang relativ stabil war. Seit den 1950er Jahren ...[mehr]
Neues Rekordniveau
Neues Rekordniveau

Trotz Corona-Pandemie steigt die Kohlendioxid-Konzentration in der Atmosphäre weiter stark an. Erstmals wurde eine CO2-Konzentration von mehr als 420 ppm gemessen. Das ist der höchste Stand seit Millionen von Jahren.[mehr]
Gute Vorsätze
Gute Vorsätze

Die Hoffnung auf ein baldiges Ende der CoV-Zwangspause lässt viele Tourismusdestinationen weltweit an Neustartplänen basteln. Vor allem für Regionen, die wirtschaftlich von Urlauberinnen und Urlaubern ...[mehr]
Konsum zerstört Wälder
Konsum zerstört Wälder

Die massenhafte Produktion von Kakao, Kaffee, Soja, Fleisch, Palmöl und zu Holz lässt vor allem tropische Wälder schrumpfen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie. Konsumiert werden die Produkte woanders.[mehr]
Warme Arktis
Warme Arktis

Anders als heute sah es in der Arktis vor rund 588.000 bis 549.000 Jahren aus: Trotz einer damalig weltweit kühlen Phase scheint es in der Region zu jener Zeit eher warm gewesen zu sein. Das zeigen Analysen von ...[mehr]
Wirtschaftsboom
Wirtschaftsboom

Der Bundesstaat Mato Grosso im Hinterland Brasiliens erlebt einen wirtschaftlichen Aufschwung, von dem der Rest des Landes nur träumen kann − angefacht durch den ultrarechten Präsidenten Jair Bolsonaro ...[mehr]
"Schnei-Seil"
"Schnei-Seil"

Mit einem "Schnei-Seil" − einer neuartigen Beschneiungsanlage − wollen Glaziologen in der Schweiz das Schmelzen der Gletscher aufhalten. Eine Versuchsanlage wurde am Donnerstag (11.02.2021) bei Pontresina ...[mehr]
Weniger CFC-11
Weniger CFC-11

Nach einem Anstieg in der Atmosphäre ist die Menge des ozonschädigenden Stoffes Trichlorfluormethan (CFC-11) wieder deutlich zurückgegangen.
In den Jahren 2013 bis 2018 hatten Forscherinnen und Forscher ...[mehr]
Geburtentiefststand
Geburtentiefststand

Die Zahl der Geburten in China ist 2020 auf einen Tiefstand gefallen: Im Vergleich zu 2019 seien 15 Prozent weniger Neugeborene gemeldet worden, berichtete das Ministerium für öffentliche Sicherheit in Peking. Die Zahl ...[mehr]
Häufigere Kältewellen
Häufigere Kältewellen

Die Winter werden durch den Klimawandel immer wärmer. Zugleich deutet sich in Europa eine nur scheinbar gegenteilige Entwicklung an: Die Häufigkeit von Kältewellen könnte zunehmen, prognostiziert ...[mehr]
Natur statt Beton
Natur statt Beton

Durch den Bau von Gebäuden, Parkplätzen, Einkaufszentren und Straßen werden in Österreich pro Tag 13 Hektar Boden verbraucht. Pro Minute werden folglich rund 100 Quadratmeter biologisch produktiven ...[mehr]
Tote durch fossile Brennstoffe
Tote durch fossile Brennstoffe

Luftverschmutzung durch die Verbrennung fossiler Energieträger zurück. Das zeigt eine aktuelle Studie, wonach 2018 mehr als acht Millionen Menschen ab 15 Jahren an den Folgen der ...[mehr]
Hangrutschungen
Hangrutschungen

Auf dem Mars kommt es an steilen Hängen in den Äquatorregionen und mittleren Breiten zu saisonalen Hangrutschungen. Forscher haben nun eine neue Erklärung: Wie Beobachtungen in den Trockentälern ...[mehr]
Verschwundener Ozean
Verschwundener Ozean

Forscher haben die Geschichte des Nordpolarmeeres rekonstruiert − und in Sedimenten eine erstaunliche Entdeckung gemacht: Der Arktische Ozean war während der letzten Eiszeiten vollständig mit Süßwasser befüllt.[mehr]
Verschwundener Ozean
Verschwundener Ozean

Forscher haben die Geschichte des Nordpolarmeeres rekonstruiert − und in Sedimenten eine erstaunliche Entdeckung gemacht: Der Arktische Ozean war während der letzten Eiszeiten vollständig mit Süßwasser befüllt.[mehr]
Größter Eisberg bricht
Größter Eisberg bricht

Der aktuell größte Eisberg der Welt, A68a, befindet sich in seinen letzten Zügen. Als er 2017 in der Antarktis abgebrochen war, hatte er eine Fläche von 5.800 Quadratkilometern − in etwa das Eineinhalbfache ...[mehr]
"Hausgemachter" Klimawandel
"Hausgemachter" Klimawandel

Fast die gesamte Erderwärmung seit Beginn des Industriezeitalters geht auf das Konto des Menschen. Das zeigt eine internationale Studie im Fachblatt "Nature Climate Change" ...[mehr]
Erneuerbare Energien
Erneuerbare Energien

Die Umstellung auf erneuerbare Energien wie Wind- und Solarenergie kommt in Europa nicht nur dem Kampf gegen die Klimakrise, sondern auch der Umwelt zugute. Die Qualität von Luft und Wasser hat sich zwischen 2005 und ...[mehr]
Kippender Kreislauf
Kippender Kreislauf

Die kontinentalen Ökosysteme nehmen derzeit mehr CO2 auf, als sie an die Atmosphäre abgeben. Doch das Verhältnis könnte sich laut einer Studie schon in 20 bis 40 Jahren umkehren − mit möglicherweise dramatischen Folgen für das Weltklima.[mehr]
Leichte Abkühlung
Leichte Abkühlung

2020 war eines der drei heißesten Jahre seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen. Die Weltwetterorganisation (WMO) resümiert: Um ein Haar hätte 2020 alle bisherigen Rekorde gebrochen. Nur das ...[mehr]
"Grünere Antarktis"
"Grünere Antarktis"

Durch den Klimawandel könnte sich die Tier- und Pflanzenwelt in der Antarktis in den nächsten Jahrzehnten stark verändern. Mit der Erwärmung der Gewässer werden wahrscheinlich Arten aus ...[mehr]
Klimaflüchtlinge
Klimaflüchtlinge

Die zehn schlimmsten Wetterkatastrophen haben laut einem neuen Bericht in diesem Jahr zusammengenommen 3.500 Menschen getötet und 13,5 Millionen vertrieben. Sie verursachten ...[mehr]
Klimaabkühlung
Klimaabkühlung

Was durch die Klimaerwärmung droht, gab es in den vergangenen 10.000 Jahren bereits: Die Gipfel der Ostalpen waren in diesem Zeitraum schon einmal eisfrei, zeigen Analysen von Eiskernen aus ... [mehr]
Neue Wetternormalität
Neue Wetternormalität

Von Hitze und Trockenheit bis hin zu Überschwemmungen und Muren, von keinem Schnee bis hin zu noch nie dagewesenen Schneemassen. Das Jahr 2020 hatte beim Wetter eine enorme Palette ... [mehr]
Rekordausstoß
Rekordausstoß

Die Bau- und Gebäudewirtschaft liegt laut einem UN-Bericht beim Treibhausgasausstoß auf Rekordniveau und hinkt damit den im Pariser Klimaschutzabkommen festgelegten ... [mehr]
Riesiges Ozonloch
Riesiges Ozonloch

Das Ozonloch über der Antarktis war nach Angaben deutscher Forscher Anfang Dezember so groß wie noch nie zu dieser Zeit. Mit einer Ausdehnung von etwa 18 Mio. km2 habe es die Landfläche ... [mehr]
Tunnel statt Fähren
Tunnel statt Fähren

Gerade einmal 51.400 Menschen leben auf den Färöern verteilt auf 18 bergigen, zerklüfteten Inseln. Legendär ist ihre Liebe zum eigenen Auto, die aber auch ein gewisses Straßennetz voraussetzt. Was tun ? [mehr]
Verschmelzung
Verschmelzung

Ob es den Stern von Bethlehem, wie im Weihnachtsevangelium beschrieben, wirklich gegeben hat, ist unklar. Vielleicht handelte es sich dabei um eine "Verschmelzung" von Jupiter und Saturn ... [mehr]
Zahlreiche Hindernisse
Zahlreiche Hindernisse

Künstlich angelegte Staudämme, Wehre und Schleusen beeinträchtigen den Wasserfluss praktisch überall in Europa: Einer Studie zufolge sind die Flüsse durch mehr als eine Million solcher Querhindernisse ... [mehr]
Drei Grad Erderwärmung
Drei Grad Erderwärmung

Kurz vor dem Klimagipfel in New York fordert das UNO-Umweltprogramm (UNEP) deutlich mehr Anstrengungen im Kampf gegen den Klimawandel. Die globale Erwärmung steuere auf mehr als drei Grad ... [mehr]
Gletscherschmelze
Gletscherschmelze

Die Gletscherschmelze ist nach wie vor enorm − das zeigen die Messergebnisse auch heuer. Besonders stark betroffen ist der Hallstätter Gletscher. Zum Teil ist das Eis dort in einem Jahr um 30 Meter ... [mehr]
Neue Höhe
Neue Höhe

"Der höchste Berg der Erde ist gewachsen und jetzt offiziell 86 Zentimeter höher − konkret ist er damit nun 8.848,86 Meter hoch." Das teilte Chinas Außenminister Wang Yi während einer Videokonferenz ... [mehr]
Planet am Wendepunkt
Planet am Wendepunkt

Häuser, Straßen, Maschinen und Plastik: Die Masse der von Menschenhand hergestellten Dinge könnte in diesem Jahr erstmals die gesamte Biomasse auf der Erde übertreffen. Wissenschaftler sehen einen ... [mehr]
Wärmster November
Wärmster November

Vergangenen Monat ist ein weiterer weltweiter Hitzerekord verzeichnet worden: Es war der wärmste November seit Beginn der Wetterdatenaufzeichnungen, wie das EU-Erdbeobachtungsprogramm Copernicus ... [mehr]
Mikroplastik am Gipfel
Mikroplastik am Gipfel

Vor dem Coronavirus haben sich die Massen am Mount Everest getummelt. Das hinterließ Spuren. Fast bis zum Gipfel haben Forscher nun Mikroplastik entdeckt − Überbleibsel der Bergsteiger ... [mehr]
Neue Spielregeln
Neue Spielregeln

Die Coronavirus-Pandemie hat die Welt auf den Kopf gestellt, nichts scheint mehr so zu sein, wie es einmal war. Viele sehen aber genau darin die Chance eines großen Neubeginns − nicht zuletzt ... [mehr]
Neuer Umweltsatellit
Neuer Umweltsatellit

Das Eis an den Polen schmilzt, der Meeresspiegel steigt, der Klimawandel bedroht viele Meeres- und Küstenbewohner. Sentinel 6, ein neuer Satellit aus dem europäischen Erdbeobachtungsprogramm ... [mehr]
Radio als Klassenzimmer
Radio als Klassenzimmer

Weltweit ist aktuell rund ein Drittel aller Kinder von Schulschließungen betroffen. UNICEF warnt vor einer "verlorenen Generation". In Ruanda hat man versucht, den Kontakt zu Schülerinnen und Schülern ... [mehr]
Österreichs Bevölkerung
Österreichs Bevölkerung

Ab dem nächsten Jahr leben mehr Seniorinnen und Senioren über 65 Jahre in Österreich als Kinder und Jugendliche unter 20. Bis 2040 wird die Bevölkerungszahl von derzeit 8,88 Millionen Personen um sechs Prozent ... [mehr]
Zweigeteilte Prognose
Zweigeteilte Prognose

Egal ob in Österreich, Deutschland oder der Schweiz − die Winter sind aktuellen Untersuchungen aus der Klimaforschung zufolge langfristig in allen Höhenlagen wärmer geworden. Ein Trend ... [mehr]
Grosse Kluft
Grosse Kluft

Die Kluft zwischen Hunger und Übersättigung könnte sich einer Studie zufolge weiter vergrößern. Bis 2050 könnten 45 Prozent der Weltbevölkerung übergewichtig sein, davon 16 Prozent fettleibig. Gleichzeitig ... [mehr]
Mehr Sonnenstürme
Mehr Sonnenstürme

Ob die Sonnenaktivität der nächsten elf Jahre schwach oder heftig ausfallen wird, ist umstritten. Manche rechnen mit einem der stärksten Zyklen seit dem 18. Jahrhundert. Laut Grazer Forschern könnten dann ... [mehr]
Praxisferne Agrarforschung
Praxisferne Agrarforschung

Hunderte Millionen Menschen leiden weltweit täglich Hunger. Die Agrarforschung soll die betroffenen Regionen widerstandsfähiger machen. Doch eine Überblicksstudie zeigt: Die Ergebnisse haben oft ... [mehr]
Ein Wiedereintritt ?
Ein Wiedereintritt ?

Genau am Tag der Präsidentschaftswahl sind die USA offiziell aus dem Klimaabkommen von Paris ausgeschieden. Doch auch unter dem Klimawandel-Skeptiker Trump haben die USA den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase ... [mehr]
Rußpartikel beschleunigen Erde
Rußpartikel beschleunigen Erde

Für Klimavorhersagen spielen Rußpartikel eine wichtigere Rolle als angenommen. Sie beeinflussen in Verbindung mit Ozon und Schwefelsäure die Wolkenbildung und heizen so die Erde auf. Die hauptsächlich ... [mehr]
Vermessung der Zerstörungskraft
Vermessung der Zerstörungskraft

Welche Gefahr könnte von inaktiven Vulkanen ausgehen ? Das haben Wissenschaftler mit Hilfe einer neuen Methode berechnet: Das Mineral Zirkon zeigt, wie viel Magma im Erdmantel eingeschlossen ist ... [mehr]
Versteckte Kosten
Versteckte Kosten

Der globale Handel macht Waren billiger − aber er beschleunigt auch den Raubbau an der Natur. Der Umweltökonom Oliver Taherzadeh fordert eine Reform: Wirtschaft, so der Forscher ... [mehr]
Halbzeit für "Perseverance"
Halbzeit für "Perseverance"

Der im Juli in Richtung Mars gestartete Rover "Perseverance" hat die Hälfte der Strecke geschafft. Rund 235 Millionen Kilometer habe der Rover bereits zurückgelegt, teilte die NASA ... [mehr]
Silberstreif am Horizont
Silberstreif am Horizont

Der weltweite Treibhausgasausstoß des Energiesektors dürfte seinen Höhepunkt überschritten haben. Wegen der Coronavirus-Pandemie werde er heuer um etwa zehn Prozent niedriger ausfallen ... [mehr]
Heisse Erde
Heisse Erde

Was passiert, wenn der CO2-Gehalt in der Atmosphäre steigt und steigt ? Das zeigt eine Studie im Fachblatt "Nature Geoscience": Vor 55 Millionen Jahren glich die Erde einem riesigen Treibhaus. Die Pole waren komplett eisfrei. [mehr]
Wasser auf dem Mond
Wasser auf dem Mond

US-Forscher haben erneut mögliche Spuren von Wasser auf dem Mond gefunden: Es gebe sowohl Hinweise auf Wassermoleküle auf der Oberfläche als auch auf Gegenden auf dem Mond, wo Wasser dauerhaft als ... [mehr]
Armutsbekämpfung
Armutsbekämpfung

Nahrung, Bauholz, Medikamente: Arme Menschen beziehen viele Produkte und auch Einkommen aus dem Wald. Ihr Wohlergehen ist eng mit dem des Waldes verknüpft. Ein aktueller Bericht hat nun ... [mehr]
Friedensnobelpreis an WFP
Friedensnobelpreis an WFP

Der Friedensnobelpreis 2020 geht an das UNO-Welternährungsprogramm (WFP). Das teilte das Nobelkomitee am Freitag (09.10.2020) im norwegischen Oslo mit. Die UNO-Organisation werde ... [mehr]
Großes Ozonloch
Großes Ozonloch

Eines der größten und tiefsten Ozonlöcher der vergangenen 15 Jahre hält sich über der Antarktis. Es habe inzwischen seine maximale Ausdehnung erreicht, teilte der Atmosphärenüberwachungsdienst (CAMS) mit. [mehr]
Hohe Kosten
Hohe Kosten

Die Folgen der Klimaerwärmung wie Dürren und Überschwemmungen werden enorme Kosten verursachen. Laut einer aktuellen Prognose könnten sie im Jahr 2070 weltweit bereits 4,6 Billionen Euro betragen. [mehr]
Lachgas gefährdet Klimaziele
Lachgas gefährdet Klimaziele

Der weltweite Ausstoß des Treibhausgases Distickstoffmonoxid − bekannt auch als Lachgas − steigt. Verantwortlich dafür ist vor allem der zunehmende Einsatz von Stickstoffdünger in der Landwirtschaft. [mehr]
Beste Sicht
Beste Sicht

Während derzeit mehrere Raumsonden zum Mars unterwegs sind, kann man den Roten Planeten auch von der Erde aus gut beobachten: Im Oktober erreicht die Sichtbarkeit ihren Höhepunkt. Bleibt die Hoffnung auf ... [mehr]
Debatte mit Lücken
Debatte mit Lücken

Die Klimakrise wird auf Facebook, Twitter, Instagram und Co. laut einer neuen Studie heiß diskutiert. Dass die Erderwärmung menschengemacht ist, bestreitet mittlerweile kaum jemand, dennoch ... [mehr]
Hitzewellen in Meeren
Hitzewellen in Meeren

Verendete Seevögel, einbrechende Fischbestände und verblichene Korallen: Das sind nur einige Auswirkungen, die Hitzewellen in Ozeanen haben können. Durch die Erderwärmung werden sie länger ... [mehr]
Malaria wütet
Malaria wütet

Jedes Jahr sterben bis zu 500.000 Menschen an Malaria. Heuer könnte sich die Zahl sogar verdoppeln − eine Folge der Coronavirus-Pandemie. Ein neuer Dokumentarfilm geht der Krankheit in Afrika nach ... [mehr]
Rätselhafte Krankheit
Rätselhafte Krankheit

Italien ist nach China und noch vor Neuseeland der zweitgrößte Kiwiproduzent der Welt. Doch eine rätselhafte Krankheit, die sich seit Jahren ungehindert ausbreitet, setzt den Plantagen zu. Tausende Hektar ... [mehr]
Eisfreier Ozean
Eisfreier Ozean

Das Meereis in der Arktis ist auf die zweitniedrigste Ausdehnung seit Beginn der Messungen vor rund 40 Jahren geschrumpft. Die Fläche betrage nun 3,74 Millionen Quadratkilometer, teilte ... [mehr]
Fehlende Namen
Fehlende Namen

Die ersten 21 tropischen Wirbelstürme einer Saison werden üblicherweise jeweils mit Namen von A bis W benannt. So auch in diesem Jahr. Doch die Liste möglicher Namen hat sich bereits erschöpft. [mehr]
Gefährdetes Feuchtgebiet
Gefährdetes Feuchtgebiet

In Brasilien brennt der Regenwald heuer so stark wie nie zuvor. Immer mehr Regionen werden gezielt in Flammen gesetzt, um die Flächen industriell zu nutzen. Besonders betroffen ist laut Greenpeace ... [mehr]
Kältester Ort
Kältester Ort

Auf Grönland ist die tiefste je in der nördlichen Hemisphäre registrierte Temperatur gemessen worden. Allerdings liegt der denkwürdige Tag schon fast 30 Jahre zurück, wie die Weltwetterorganisation (WMO) ... [mehr]
Bis zu 39 cm
Bis zu 39 cm

Bei gleichbleibender Erderwärmung könnten schmelzende Eismassen auf Grönland und in der Antarktis den weltweiten Meeresspiegel nach neuen Modellrechnungen um bis zu 39 Zentimeter steigen lassen. [mehr]
Durchlöcherte Wälder
Durchlöcherte Wälder

Europas Wälder wachsen zwar, haben in den vergangenen 30 Jahren aber laut Satellitenbildern rund 17 Prozent ihres Kronendachs verloren. Ursache für die "Löcher" im Wald sind Holznutzung, Windwurf ... [mehr]
Leben in "Waldstädten"
Leben in "Waldstädten"

In Österreich würden die Menschen in "Waldstädten" leben und Brände besser bekämpfen als in Kalifornien, meinte US−Präsident Donald Trump vor ein paar Tagen anerkennend. Fast wie auf Befehl haben nun US−Forscher ... [mehr]
Medicane "Ianos"
Medicane "Ianos"

Die Schulen sind geschlossen, die Fähren ruhen: Auf Griechenlands Inseln machen sich die Menschen auf einen seltenen Wirbelsturm gefasst: einen Medicane, einen mediterranen Hurrikan. "Ianos" soll ... [mehr]
Sensiblere Gletscher
Sensiblere Gletscher

Wie die mittelfristige Zukunft von Küstenregionen aussieht, entscheidet sich vor allem in den Polarregionen der Erde: Das schmelzende Landeis der Antarktis könnte den Meeresspiegel weiter steigen lassen ... [mehr]
Stärkere Migration
Stärkere Migration

Dürren, Stürme, Fluten: Vom Klimawandel ausgelöste Umweltveränderungen können Migration verstärken. Wie sehr, hängt aber stark von der wirtschaftlichen und politischen Situation eines Landes ab ... [mehr]
Zweitkleinste Sommerfläche
Zweitkleinste Sommerfläche

Die Eisfläche auf den Meeren rund um den Nordpol ist in diesem Sommer auf die zweitgeringste Ausdehnung seit dem Beginn satellitengestützter Beobachtung im Jahr 1979 geschrumpft. [mehr]
Blue Jeans verschmutzen
Blue Jeans verschmutzen

Kleidungsstücke aus Kunstfasern sondern in der Waschmaschinen Fasern ab, die schließlich in Flüssen, Seen und Meeren landen. Kanadische Forscherinnen haben sich jetzt angesehen, wie das bei Jeans ist ... [mehr]
Chinas Importstopp
Chinas Importstopp

Der langlebige Plastikmüll ist global eines der größten Umweltprobleme. Seit 2018 hat sich die Situation weiter verschärft. Damals stoppte China praktisch alle Importe von Plastikmüll, vor allem aus Europa und den USA. [mehr]
Gefährliches Wandern
Gefährliches Wandern

Die Erderwärmung verändert auch die hochalpine Landschaft: Wandern wird daher gefährlicher. Laut einer Schweizer Studie sind besonders höher gelegene Bergwanderwege betroffen ... [mehr]
Bodenerosion
Bodenerosion

Intensive Bewirtschaftung, Abholzung und Überweidung führen zu einer Erosion des Bodens. Der Klimawandel verstärkt diesen Trend, berichten Forscher in einer Studie: In den nächsten 50 Jahren ... [mehr]
Hurrikan zieht auf US-Küste zu
Hurrikan zieht auf US-Küste zu

Der Wirbelsturm "Marco" hat auf seinem Weg in Richtung der südlichen US-Küste über dem Golf von Mexiko die Stärke eines Hurrikans erreicht. Das Nationale Hurrikanzentrum (NHC) ... [mehr]
Machbare Halbierung
Machbare Halbierung

Eine Senkung der Treibhausgasemissionen um 55 Prozent bis 2030 wäre auf EU-Ebene "technisch und wirtschaftlich möglich". Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie. Spielraum für ... [mehr]
Rekordeisverlust
Rekordeisverlust

Das grönländische Inlandeis hat 2019 einen neuen Negativrekord erreicht: Der Masseverlust war größer als im bisherigen Rekordjahr 2012. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des ... [mehr]
Stärkere Kühlung
Stärkere Kühlung

Laubbäume kühlen ihre Umgebung deutlich stärker ab als Nadelbäume. Statistische Auswertungen belegen dies für Wälder in nahezu ganz Europa. Mehr Laubbäume könnten demnach helfen, lokale Hitzewellen abzuschwächen. [mehr]
Frühwarnsystem für Megastürme
Frühwarnsystem für Megastürme

Eine Forscherin der Universität Innsbruck hat mit einem britischen Kollegen ein Frühwarnsystem für Megastürme entwickelt. Damit könnten Menschen vor allem in den Tropen bis zu sechs Stunden ... [mehr]
Mehr Plastik im Atlantik
Mehr Plastik im Atlantik

In den Meeren schwimmen Tonnen von Plastik, vieles davon in kleinste Bruchstücke zerkleinert. Obwohl die Prognosen für die Plastikbelastung der Weltmeere dramatisch waren, dürften die Einschätzung immer noch ... [mehr]
Millionen weniger Mädchen
Millionen weniger Mädchen

In Indien könnten wegen gezielter Abtreibungen von Mädchen zwischen 2017 und 2030 knapp sieben Millionen weniger weibliche Babys geboren werden. Das haben Modellrechnungen einer ... [mehr]
Roboter für Singapurs Straßen
Roboter für Singapurs Straßen

Singapur gilt als "Asiens grünste Stadt", gleichzeitig wächst die Bevölkerung ständig. Um den Verkehr dennoch nachhaltiger und platzsparender zu machen, setzt man auf selbstfahrende Fahrzeuge. [mehr]
"Geschenk Gottes"
"Geschenk Gottes"

In Europa ist Palmöl wegen seiner umweltschädlichen Produktionsbedingungen in Verruf geraten. Die EU kündigte an, den Rohstoff schrittweise aus Biotreibstoffen zu verbannen ... [mehr]
Besserer Coronaschutz ?
Besserer Coronaschutz ?

Lateinamerika hat sich zum Epizentrum der Pandemie entwickelt. Eine Region jedoch scheint dem Corinavirus besser zu trotzen: Die Menschen in den Anden erkranken deutlich seltener an Covid-19. [mehr]
Erfolgreiche Nutzpflanzen
Erfolgreiche Nutzpflanzen

Wie erfolgreich sich nichtheimische Pflanzenarten ausbreiten, hängt auch von ihrer wirtschaftlichen Nutzung ab. Laut einer Studie bürgern sich Nutzpflanzen viele schneller ein als ungenutzte Arten. [mehr]
Goldabbau fördert Zerstörung
Goldabbau fördert Zerstörung

Wo illegale Goldgräber Schneisen in den Regenwald schlagen und sich auf der Suche nach dem Edelmetall tief in die Erde graben, erholt sich der Wald laut einer neuen Studie nur schwer. [mehr]
Pflege statt Ersatz
Pflege statt Ersatz

Ein durch die Klimaerwärmung bedingtes Waldsterben ist laut Experten nicht durch eine massenhafte Neuanpflanzung von Setzlingen zu verhindern. Statt neue Bäume zu pflanzen, sollte die Pflege ... [mehr]
Rascher Gletscherschwund
Rascher Gletscherschwund

Die Klimaerwärmung lässt die Gletscher in den Alpen rasch schwinden. Laut einer neuen Studie verloren sie zwischen 2000 und 2014 etwa ein Sechstel ihres Eisvolumens. Besonders betroffen sind die Schweizer Alpen. [mehr]
Gefährdete Sandstrände
Gefährdete Sandstrände

Durch die vielen Staustufen in der Donau gelangen immer weniger Sedimente ins Donau-Delta. Das lässt die Sandstrände des Schwarzen Meeres schwinden, berichten Wiener Forscher. [mehr]
Drohneneinsatz
Drohneneinsatz

Malaria ist die häufigste Infektionskrankheit der Welt. Auch deshalb, weil die Überträger der Krankheit − Stechmücken − so widerstandsfähig sind. Forscher haben nun gezeigt, wie man sie ... [mehr]
Keine Lösung
Keine Lösung

Die Klima- und Umweltkrise wird sich mit der Hilfe von Technik nicht lösen lassen: Darauf machen Forscher und Forscherinnen in einer neuen Studie aufmerksam. Entscheidend sei eine Abkehr von ... [mehr]
Lebensspurensuche
Lebensspurensuche

"Hobbys: Fotografieren, Steine sammeln und Offroad−Fahren" − so stellt die Nasa ihren neuen Mars−Roboter "Perseverance" auf Twitter vor. Im Juli soll der unbemannte Rover ... [mehr]
Europas Gewässer
Europas Gewässer

Forscherinnen und Forscher haben eine Art Rangliste der Ursachen für Umweltprobleme europäischer Gewässer erstellt. Ganz vorne bei Seen liegt die Überdüngung. Bei Flüssen kommen oft Regulierung ... [mehr]
Gesprengtes Verbindungsbüro
Gesprengtes Verbindungsbüro

Nordkorea hat eine Drohung gegen Südkorea wahr gemacht und das gemeinsame Verbindungsbüro an der Grenze in die Luft gesprengt. Pjöngjang fühlt sich durch den Abwurf von regimekritischen Flugblättern ... [mehr]
Heimische Dürre
Heimische Dürre

Ein vor Kurzem abgeschlossenes Projekt unter der Leitung der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) hat Dürreperioden im Alpenraum der letzten 210 Jahre untersucht ... [mehr]
132 Plastikpartikel pro m<sup>2</sup>
132 Plastikpartikel pro m2

Mehrfach schon wurde an entlegenen Orten fernab von Städten Mikroplastik nachgewiesen: auf Berggipfeln etwa und in der Arktis. Nun haben Forscher auch in US−Naturschutzgebieten deutlich mehr Partikel ... [mehr]
Die Forscher vom Humboldt−Strom
Die Forscher vom Humboldt−Strom

Schwimmende Testlabore mitten im Pazifik, vor der Küste Perus − das ist die Arbeitsumgebung von Ulf Riebesell. Der Meeresbiologe erforscht den Humboldt−Strom, der im Pazifik vor Peru aufläuft. Er macht die Region ... [mehr]
Globale Temperaturrekorde
Globale Temperaturrekorde

Hierzulande und in Europa insgesamt war der Mai zwar relativ kühl, global betrachtet war der Monat aber überdurchschnittlich warm. Die Durchschnittstemperatur sei 0,63 Grad über der ... [mehr]
Mehr Ertrag
Mehr Ertrag

Bestimmte Mischkulturen machen Felder ertragreicher und senken den Düngereinsatz. Das könnte die industrielle Landwirtschaft nachhaltiger machen, wie eine neue Studie zeigt. Wissen, das in der ökologischen ... [mehr]
Weltraumaktivitäten
Weltraumaktivitäten

Eine neue europäische Plattform beobachtet die Folgen der Coronavirus−Krise von oben. Sie nutzt Satellitendaten, um Auswirkungen der Beschränkungen auf regionaler und globaler Ebene sowie ... [mehr]
Feuer ≠ Feuer
Feuer ≠ Feuer

Die Buschbrände bis Mitte März waren in Australien extrem, doch ein flüchtiger Blick auf Satellitenaufnahmen der NASA zeigt: Große Teile der Welt brennen nach wie vor. Ein Großteil dieser Feuer sei aber normal, ... [mehr]
Weniger Plastikmüll
Weniger Plastikmüll

Jährlich fallen in Österreich 900.000 Tonnen Plastikmüll an, wie Getränkeflaschen, Abdeckfolien aus der Landwirtschaft oder Kunststofftassen. Vieles davon kann nicht recycelt werden, weil es sich um Verbundstoffe handelt. [mehr]
Bioplastik
Bioplastik

Das niederländische Biochemieunternehmen Avantium arbeitet derzeit an der Entwicklung von Kunststoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe − und bekommt dabei Rückenwind von großen Konzernen wie ... [mehr]
Steigender CO<sub>2</sub>-Ausstoß
Steigender CO2-Ausstoß

Wegen der Einschränkungen in der Coronavirus-Krise ist in vielen Ländern der Welt der Kohlendioxidausstoß zurückgegangen. In Brasilien steigt er dagegen. Denn die Abholzung des Amazonas-Regenwaldes ... [mehr]
"Grünes" Eis
"Grünes" Eis

Wegen der steigenden Temperaturen breitet sich am Südpol ein Algenteppich aus, der das "ewige Eis" grün werden lässt. Eine neue Studie zeigt, dass die Algenflächen trotz Schneeschmelze größer werden und eine ... [mehr]
Extreme Abholzung
Extreme Abholzung

Während die Coronavirus-Pandemie Behörden und Umweltorganisationen in Brasilien lahmgelegt hat, wurden riesige Regenwaldflächen im Amazonas-Gebiet gerodet. Das gefährde Artenvielfalt und Weltklima ... [mehr]
Höhere Lebenserwartung
Höhere Lebenserwartung

Die Lebenserwartung wächst weltweit dank besserer Gesundheitsversorgung: In Ländern mit niedrigen Einkommen sei sie zwischen 2000 und 2016 um elf Jahre auf durchschnittlich 62,7 Jahre gestiegen ... [mehr]
Heisser Sommer
Heisser Sommer

Die Weltwetterorganisation (WMO) rechnet in den kommenden Monaten in Europa und dem Rest der nördlichen Hemisphäre sowie in den Tropen mit überdurchschnittlich hohen Temperaturen. [mehr]
Hitzestress
Hitzestress

Das Blätterdach schützt Waldorganismen vor Temperaturextremen. Eine Studie zeigt: Wird es dichter, verringert sich für die darunter lebenden Organismen die Klimaerwärmung, lichtet es sich, wird es ... [mehr]
Kürzere Donau
Kürzere Donau

Die Donau hat in den vergangenen beiden Jahrhunderten durch menschliche Eingriffe 134 Kilometer ihrer ursprünglichen Länge verloren. Dies ist eines der Ergebnisse einer internationalen Studie zur Erforschung der ... [mehr]
Nachhaltiger Landbau
Nachhaltiger Landbau

Die Landwirtschaft ist in der Klimaerwärmung sowohl Verursacherin als auch Leidtragende. Wie ein nachhaltiger Landbau aussehen könnte, der auch die Ernährung der Weltbevölkerung sicherstellt, damit beschäftigten sich Ökologinnen und Ökologen ... [mehr]
Verspätete Winterbilanz
Verspätete Winterbilanz

Seilbahnen und Schutzhütten sind geschlossen. Die Gletscher sind im Spätwinter weitgehend sich selbst überlassen. Selbst für Forscher waren sie in den letzten Wochen unerreichbar. Das verschiebt die ... [mehr]
Grünste Stadt der Welt
Grünste Stadt der Welt

Wien ist im Ranking "The World´s 10 Greenest Cities 2020" zur "grünsten Stadt der Welt" gekürt worden, wie das Rathaus heute bekanntgegeben hat. Dahinter folgen München, Berlin und Madrid. [mehr]
Klima-Corona-Deal
Klima-Corona-Deal

Einen "klimagerechten Gesellschaftsvertrag" fordern fast 100 NGOs und über 500 Forscher von der österreichischen Regierung. Bei der Bewältigung der Coronakrise gelte es gleichzeitig eine drohende Klimakatastrophe abzuwenden, heißt es in dem am Mittwoch publizierten Positionspapier. [mehr]
Schwarzes Loch
Schwarzes Loch

Astronomen haben am Südhimmel ein Schwarzes Loch mit der vierfachen Masse unserer Sonne entdeckt. Das Schwerkraftmonster ist bloß 1.000 Lichtjahre von der Erde entfernt − und somit näher an unserem ... [mehr]
Klare Sicht
Klare Sicht

Ein Foto des Mount Kenya, Afrikas zweitgrößten Berges, hat in Sozialen Netzwerken Begeisterung über eine geringere Luftverschmutzung wegen Coronavirus-Sperren ausgelöst − doch Experten warnen vor vorschnellen Schlüssen. [mehr]
Krise als Chance
Krise als Chance

Der Flugverkehr, der normalerweise 15 Prozent der europäischen Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor verursacht, steht still. Das sei eine Chance, die Flugindustrie in Zukunft klimafreundlicher zu machen ... [mehr]
Starker Eisverlust
Starker Eisverlust

Zwar schmolz 2019 etwas weniger Eis als im Rekordjahr 2012, dafür fielen 50 Milliarden Tonnen weniger Schnee als üblich, berichten Wissenschaftler im Fachjournal "The Cryosphere". Deshalb ist die Eismassenbilanz ... [mehr]
Coronavirus in Afrika
Coronavirus in Afrika

Wie stark sich das Coronavirus in Afrika verbreiten wird, ist unklar. Die Bevölkerung ist wesentlich jünger als in Europa. Doch die Gesundheitssysteme sind schwach und durch andere Erkrankungen belastet ... [mehr]
Warum jetzt Disziplin hilft
Warum jetzt Disziplin hilft

Die Lage in Österreich in puncto Coronavirus ist doch eigentlich weitgehend unter Kontrolle − warum also wurden die Maßnahmen und Auflagen nun so drastisch verschärft ? Die Antwort von Fachleuten ist eindeutig: Es geht darum, die weitere Verstärkung der Infektionswelle so weit wie möglich zu bremsen. [mehr]
Hupen als Sprache
Hupen als Sprache

Zu Stoßzeiten ist in Kairos Verkehr alle paar Sekunden ein Hupen zu hören. Was sich für Uneingeweihte wie wirres Getute anhört, ist in Wirklichkeit ein System von Codes: Das Vokabular reicht von Liebeserklärungen bis hin zu wüsten Beschimpfungen. [mehr]
Neue Baumarten
Neue Baumarten

Trockene Sommer machen der Hauptart in unseren Wäldern, der Fichte, zunehmend zu schaffen. Wie können Waldbesitzer darauf reagieren? Beim Vorarlberger Forsttag wurde die Küsten-Douglasie als vielversprechender Baum dargestellt. Erste Erfahrungen im Bregenzer Stadtwald lassen hoffen. [mehr]
Rasche Eisschmelze
Rasche Eisschmelze

Die Eisschmelze in der Antarktis könnte den Anstieg des Meeresspiegels deutlich stärker antreiben als bisher erwartet. Laut einer neuen Studie könnte allein dieser Faktor 58 Zentimeter ausmachen - bis zum Jahr 2100. [mehr]
Neuer Klimarechner
Neuer Klimarechner

Ein neuer Klimarechner im Internet zeigt Europas CO2-Ausstoß und simuliert verschiedene Möglichkeiten, das Treibhausgas zu verringern. [mehr]
Negative Bilanz
Negative Bilanz

Die durch die Klimaerwärmung zunehmend tauenden Permafrostböden in nördlichen Breiten dürften laut einer großangelegten Überblicksstudie mittlerweile im Winter mehr CO2 freisetzen, als ihre Vegetation im Sommer aufnehmen kann. [mehr]
Globale Weizenernte
Globale Weizenernte

Fast zwei Drittel der weltweiten Weizenanbaugebiete könnten in Zukunft von Dürren heimgesucht werden. Selbst wenn es gelingt, die Erderwärmung auf zwei Grad Celsius zu begrenzen, sieht die Prognose laut einer Studie nicht viel besser aus. [mehr]
Pflanzen erobern eisfreien Raum
Pflanzen erobern eisfreien Raum

Pflanzen erobern die durch Gletscherschmelze freigewordenen Flächen außerordentlich schnell. Das zeigten Untersuchungen von Wissenschaftern der Instituts für Interdisziplinäre Gebirgsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in Innsbruck. [mehr]
Schmelzende Permafrostgebiete
Schmelzende Permafrostgebiete

Der neue Sonderbericht des Weltklimarats IPCC warnt auch vor dem Schmelzen der Permafrostgebiete. Welche unangenehmen Folgen das haben kann, erleben die Menschen im sibirischen Jakutsk schon jetzt. [mehr]
Champion of the Earth
Champion of the Earth

Costa Rica wird vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) für seinen als vorbildlich bezeichneten Kampf gegen den Klimawandel mit dem Champions of the Earth Award ausgezeichnet. "Costa Rica ist ein Pionier ... [mehr]
Bedrohte Bananenernten
Bedrohte Bananenernten

Den Bananenpflanzen wird es langsam zu heiß und zu trocken, wichtigen Anbauländern wie Indien und Brasilien drohen laut einer Modellrechnung deutliche Ernteeinbußen. Die gute Nachricht: Manche Regionen könnten vom Klimawandel auch profitieren.[mehr]
Mehr Hochwasser
Mehr Hochwasser

Wegen der Klimaerwärmung treten Flüsse nicht nur öfter über die Ufer, auch das Ausmaß der Hochwasser nimmt zu − das zeigt eine aktuelle Studie unter österreichischer Leitung. Betroffen sind einige Regionen Europas, darunter auch Österreich. [mehr]
Geringe Blitzanzahl
Geringe Blitzanzahl

"Von Jänner bis jetzt registrierten wir in Österreich rund 42.000 Blitzeinschläge zum Boden. Das waren um rund 65 Prozent weniger als im Mittel. In einem durchschnittlichen Jahr registrieren wir von Jänner ... [mehr]
Starke Eisschmelze
Starke Eisschmelze

"Wenn in Grönland Temperaturrekorde fallen, ist das ein Problem für uns alle", schrieb CNN am Mittwoch. Die nun anstehende Hitzewelle könnte die Temperaturen auf 3.000 Meter Seehöhe voraussichtlich ... [mehr]
Keine Rettung
Keine Rettung

Eismassen bekommen die Auswirkungen des Klimawandels am deutlichsten zu spüren. Seit Jahrzehnten schrumpfen weltweit die Gletscher. Während große Gletschermassive noch über einiges an Substanz verfügen ... [mehr]
Planetentrio
Planetentrio

"Es ist aufregend, da dies die erste Super−Erde in der Nähe ist, die Leben beherbergen könnte", so die an der Analyse beteiligte österreichische Astrophysikerin Lisa Kaltenegger von der Cornell University. [mehr]
Plastikmüll
Plastikmüll

Die zum UNESCO−Welterbe zählende Pazifikinsel Henderson Island droht im Plastikmüll zu versinken. "Wir haben Müll von fast überall gefunden", sagte die Meeresexpertin Jennifer Lavers, die im vergangenen ... [mehr]
Welterschöpfungstag
Welterschöpfungstag

Der heutige Welterschöpfungstag ist so früh wie noch nie zuvor eingetreten. Er steht symbolisch für jenen Tag im Jahr, an dem die Menschheit ihre natürlichen Ressourcen aufgebraucht hat. Ab jetzt konsumiert sie etwa mehr Wasser, Nahrung, Holz und Land ... [mehr]
Erdbebengefahr
Erdbebengefahr

Unter dem Marmarameer nahe Istanbul hat sich eine erhebliche tektonische Spannung entwickelt. Laut Messungen von Geologen ist das Gefahrenpotenzial groß - der türkischen Metropole drohe ein Beben ... [mehr]
Algenteppich
Algenteppich

US-Forscher haben im Atlantik den weltweit größten Algenteppich vermessen. Die betroffene Region bedeckte im vergangenen Jahr mehr als 8.850 Kilometer Meeresoberfläche und reichte von Westafrika ... [mehr]
Rettende Aufforstung
Rettende Aufforstung

Aufforstung könnte die Erderwärmung dämpfen. Das wäre wirksamer als jede andere Maßnahme, unterstreichen nun Forscher: Weltweit wäre Platz für eine Milliarde Hektar Wald zusätzlich − das würde zwei Drittel aller von Menschen verursachten CO2−Emissionen binden. [mehr]
Regen füllt Grundwasserspeicher
Regen füllt Grundwasserspeicher

Betrachtet man die aktuelle Lage in ganz Österreich, ist die Situation weitgehend entspannt. In manchen Regionen hat der viele Schnee die Wasserspeicher im Frühjahr mit der Schmelze wieder aufgefüllt; in anderen Teilen ... [mehr]
Warnung vor Gesundheitsrisiken
Warnung vor Gesundheitsrisiken

Luftverschmutzung, Nahrungsmittelunsicherheit, neue Infektionskrankheiten: Die Begleiterscheinungen der Klimakrise könnten die Gesundheit in Europa massiv bedrohen, warnen nun ... [mehr]
Wasserverlust auf dem Mars
Wasserverlust auf dem Mars

Forscher haben auf dem Mars einen neuen Wasserkreislauf entdeckt, der dazu beiträgt, dass der Planet nach wie vor Wasser verliert. Simulationen zeigen, wie Wasserdampf Barrieren kalter Luft überwindet ... [mehr]
Hitzeresistente Erdäpfel
Hitzeresistente Erdäpfel

Deutschen Forschern ist nach eigenen Angaben die Entwicklung einer hitzeresistenten Kartoffelsorte gelungen. Selbst bei hochsommerlichen Tagestemperaturen von mehr als 29 Grad sollen die Pflanzen ... [mehr]
Auswirkungen der Klimakrise
Auswirkungen der Klimakrise

Die sichtbaren Folgen der Klimaerwärmung und ihre Auswirkungen auf Gesellschaft und Wirtschaft haben sich im Jahr 2018 beschleunigt. Die Temperaturen steigen zudem in Richtung gefährlicher Höhen, heißt es in ... [mehr]
Weltweit weniger Gletschereis
Weltweit weniger Gletschereis

Rund 158.000 Kubikkilometer Eis beherbergen die Gletscher der Welt - die Eisschilde Grönlands und der Antarktis ausgenommen. Das ist deutlich weniger als bisher angenommen, wie Forscher ... [mehr]
Neue Lawineninformation
Neue Lawineninformation

LAWIS heißt eine neue Online Plattform die grenzüberschreitend und aktuell Informationen zu Wettersituationen, Schneeprofilen und Lawinengefahren zeigt. So können etwa Tourengeher in der ... [mehr]
Schnellere Eisschmelze
Schnellere Eisschmelze

Das Eis Grönlands schmilzt schneller als bisher gedacht, und das wird das Ansteigen des Meeresspiegels beschleunigen: Das berichten US-Forscher nach der Analyse von Satellitendaten. Seit 2003 liefert ... [mehr]
Hilft der Schnee den Gletschern ?
Hilft der Schnee den Gletschern ?

Grundsätzlich ist viel Schnee immer gut für die Gletscher. Denn je dicker die Schneedecke auf dem Gletschereis, desto länger schützt sie das Eis im Sommer vor dem Abschmelzen, ... [mehr]
Erste Bilder von "InSight"
Erste Bilder von "InSight"

Nach der Landung auf dem Roten Planeten läuft bei der Marssonde "InSight" alles nach Plan: Die Sonnensegel wurden wie geplant aufgespannt und erste Fotos gesendet, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA mitteilte. [mehr]
Klimawandel in den Südalpen
Klimawandel in den Südalpen

Der vergangene Sommer war extrem trocken und auch heiß, dann folgten Orkanstürme und Hochwasser, wie sie nur alle 100 Jahre vorkommen. Der Alpenraum ist besonders betroffen, er erwärmt sich stärker. [mehr]
Längste Seebrücke der Welt
Längste Seebrücke der Welt

Seit 2009 ist gebaut worden, jetzt steht die längste Seebrücke der Welt unmittelbar vor der Eröffnung. Die Hongkong-Zhuhai-Macao-Brücke dient ab Oktober als Verbindung zwischen Hongkong, Macao und ... [mehr]
Raumsonde zum Merkur
Raumsonde zum Merkur

Läuft alles nach Plan, startet die europäisch-japanische Raumsonde "BepiColombo" heute Nacht (Anm.: 21. Oktober 2018) ins Weltall. 2025 soll das unbemannte Raumschiff sein Ziel erreichen: Merkur, den kleinsten ... [mehr]
Aufräumen im Plastikstrudel
Aufräumen im Plastikstrudel

Große Putzaktion im Pazifik: Am 8. September 2018 startet das "Ocean Cleanup"-Projekt.
Vom Hafen Alameda nahe San Francisco startet ein Schiff mit dem ersten großen Plastikfänger ... [mehr]
Strom aus der Sahara
Strom aus der Sahara

Wind- und Solarparks in der Sahara könnten große Mengen an Strom erzeugen. Laut einer neuen Studie hätten sie zudem einen unerwarteten Nebeneffekt: Sie ändern das regionale Klima. Dadurch könnte es ... [mehr]
Vulkanteilchen
Vulkanteilchen

Im Falle eines Vulkanausbruchs oder eines nuklearen Zwischenfalls verbreiten sich Teilchen in der Luft, die gefährlich sein können. Modellrechnungen sollten deshalb möglichst genau vorhersagen, wie sich ... [mehr]
Nationalparks in Gefahr
Nationalparks in Gefahr

Die kenianischen Nationalparks am Turkanasee sind auf die Liste des gefährdeten Welterbes eingetragen worden. Sie seien durch einen Staudammbau und Bewässerungsprojekte im benachbarten Äthiopien gefährdet ... [mehr]
Ruhigere Hurrikan-Saison
Ruhigere Hurrikan-Saison

Nach den Prognosen mehrerer Forschungsinstitute ist eine eher durchschnittliche Hurrikan-Saison zu erwarten, wie Klimaexperten beim Rückversicherer Munich Re erläuterten. Im langjährigen Mittel ... [mehr]
Palmölzertifikate
Palmölzertifikate

Die Palmölproduktion boomt. Das geht zulasten von Umwelt und Mensch. Damit die Gewinnung nachhaltiger wird, wurden eigene Zertifikate eingeführt. Diese halten aber nur zum Teil, was sie versprechen, zeigt die Studie ... [mehr]
Neue Wetterstation am Dachstein
Neue Wetterstation am Dachstein

Am Dachstein ist eine neue Hochgebirgs−Wetterstation der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Betrieb genommen worden. Sie liefert online rund um die Uhr Wetterdaten aus 2.700 ... [mehr]
Die Entwicklung der Armut
Die Entwicklung der Armut

Während sich extreme Armut in Asien bis 2030 verringert, bleibt die Situation in Afrika sehr angespannt: Das sagen Wiener Ökonomen in einer neuen Studie voraus. Insgesamt wären immer noch 4,5 bis ... [mehr]
Karussell aus Wirbelstürmen
Karussell aus Wirbelstürmen

In den Polarregionen des Riesenplaneten Jupiter toben gewaltige Stürme: Am Nordpol des Gasriesen umkreisen acht Wirbelstürme einen zentralen Sturm, am Südpol sind es fünf. Das zeigen Aufnahmen der ... [mehr]
Landhebung
Landhebung

Weltweit fürchten Küstenorte den durch die Erderwärmung steigenden Meeresspiegel. Weltweit ? Nein. In Schweden und Finnland ist das anders: Das Wasser steigt, doch das Land steigt auch − und zwar schneller. [mehr]
Ozonschicht
Ozonschicht

Dank des Verbots von schädlichen Chemikalien erholt sich die Ozonschicht zwar langsam, aber stetig, waren sich Experten bisher einig. Eine neue Studie zeigt: Abseits der Pole nimmt sie ... [mehr]
Stärkerer Kohleabbau
Stärkerer Kohleabbau

Eine rasche und strenge Umsetzung des Pariser Klima-Abkommens von 2015 könnte völlig gegensätzliche Reaktionen bei Investoren und Eignern fossiler Brennstoffe wie etwa Kohle auslösen. [mehr]
Sonnenstürme
Sonnenstürme

Das "Aurora borealis" oder auch Polarlicht tritt − wie der Name schon sagt − in Polargebieten auf. Es entsteht beim Auftreffen beschleunigter geladener Teilchen aus der Erdmagnetosphäre auf die Atmosphäre. [mehr]
Drei Mondphänomene
Drei Mondphänomene

"Es ist eine kleine Kuriosität, dass wir das alles auf einmal haben", sagte die deutsche Astronomin Carolin Liefke. Ihr zufolge fielen alle drei Ereignisse zuletzt am 30. Dezember 1982 auf einen Tag. Das nächste Mal ... [mehr]
Jetstreams
Jetstreams

Orkan "Friederike" wütet in Nord- und Mitteleuropa, die Alpen versinken im Schnee:
Eine der Hauptursachen für das extreme Wetter der vergangenen Woche sei die Lage ... [mehr]
Klimawandel-Zweifler
Klimawandel-Zweifler

Der Vorwurf wird nur dann augenscheinlich, wenn man die US-Variante der Google-Suche ansteuert. Dort wird er dafür umso deutlicher: Tippt man "climate change" in das Suchfeld, sieht man auf den ersten Blick ... [mehr]
Wasserrationen
Wasserrationen

Die südafrikanische Metropole Kapstadt senkt zum 1. Februar den Grenzwert für den täglichen Wasserverbrauch um 40 Prozent auf 50 Liter pro Person. Bürgermeisterin Patricia de Lille sagte bei einer Pressekonferenz: ... [mehr]
Weltbevölkerung
Weltbevölkerung

Mit dem Start ins neue Jahr werden am 1. Jänner 7.591.541.000 Menschen auf der Erde leben, wie die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung jüngst mitteilte. Innerhalb eines Jahres wuchs damit ... [mehr]
Supervulkane
Supervulkane

Sie können Kontinente mit Staub bedecken und aus Sommern Winter machen: Durchschnittlich alle 17.000 Jahre bricht ein sogenannter Supervulkan aus, wie Berechnungen ergaben. Das ist ... [mehr]
Kletterverbot
Kletterverbot

Auf Australiens "Heiligen Berg", den Uluru oder Ayers Rock, dürfen künftig keine Touristen mehr klettern. Damit kam die Verwaltung des Nationalparks Uluru-Kata Tjuta im Herzen des Kontinents Forderungen nach ... [mehr]
Maisernte
Maisernte

Eine Raupenplage macht Experten zufolge fast allen maisanbauenden Ländern in Afrika zu schaffen. Inzwischen sei der Herbst-Heerwurm (Spodoptera frugiperda) in 38 Ländern auf dem Kontinent zu finden, sagte ... [mehr]
Wettersatelliten
Wettersatelliten

Europa hat seit 40 Jahren Wettersatelliten im All. Als erster Aufpasser machte sich Meteosat-1 am 23. November 1977 auf den Weg. Betrieben werden Wetterwächter vom Satellitenunternehmen Eumetsat. [mehr]