geographie.norbertsaeumel.at
VORSCHAU

Die nächsten Breitengrad-Sendungen
Montag, 19.11.2018, 12:39 Uhr
Die USA sind ein Land, das täglich neu überrascht, zum Lachen bringt, verärgert und fasziniert.
Der Autor weiß, warum Gott ein Amerikaner ist und was die Menschen zwischen Orlando und Seattle tatsächlich mit ihrer umwerfenden Freundlichkeit meinen.
Warum Fernsehen und Küche mehr zu bieten haben, als man annimmt.
Und wie man dreißig Jahre in den USA überlebt − von der Einreise über Restaurantquittungen bis zur Social−Security−Number.

Have a nice day

Die Amerikaner sind ein ungeheuer nettes Volk. Der normale Umgangston ist freundlich, offen und offensiv. Sie stellen sich vor, sie stellen andere vor und sie stellen Fragen.
Und sie verabschieden sich mit "Nice to meet you", auch wenn man nicht wesetlich übers Händeschütteln hinausgekommen ist.
Ihre unverbindliche Neugier ist allgegenwärtig, und sie pflegen die charmanteste Art, einen Small Talk zu beginnen: mit einem Kompliment.

Die USA sind eine Gesellschaft, die ein hohes Maß an Überlebensgeschick erfordert. Die Amerikaner können es sich oft gar nicht leisten, selbstlos und rücksichtsvoll zu sein. Aber das ganz normale zwischenmenschliche Gerempel kleiden sie in freundliche Worte, was den Alltag etwas geschmeidiger macht.

Die scheinbar großzügige Haltung der Amerikaner, Fremde nach Hause einzuladen, gilt es aber im Ernstfall genau zu prüfen.
"Ihr müsst uns unbedingt in unserem Haus in Hamptons besuchen", heißt eigentlich nur: "Wir haben ein Haus in den Hamptons, und wir finden euch ganz nett."
Auf keinen Fall heißt es, dass man am nächsten Wochenende spontan nach Long Island fährt. Nur wenn die Einladung wiederholt und mit konkreter Terminfindung kombiniert wird, sollte man sich auf den Weg machen.



Adriano Sack bereist seit dem Beginn der Neunziger Jahre die USA immer wieder ausgiebig. Er lebte von 2005 bis 2010 in New York und liebt die USA für ihre schöne Natur und ihre aufregenden Städte, für ihre lässigen Menschen und für ihre Widersprüche, hinter denen sich vor allem eine unendliche Vielfalt an Lebensarten, Ausdrucksweisen und Umgangsformen verbirgt.

Sack A., 2011, Gebrauchsanweisung für die USA, Piper Verlag, München, Zürich
Adriano Sack − Gebrauchsanweisung für die USA
IMPRESSUM
Req: 148380
IP: 54.167.18.170